Differenzierte Tonarbeit:

 

 

Ton oder Sand begleiten das therapeutische Gespräch.

Der Ton wird ohne Vorgabe bearbeitet. Das Material birgt

neue unbewußte Sichtweisen. Die Augen staunen über die

Ergebnisse und das Wissen der Berührung der Hände.

Ton oder Sand als dreidimensionale Gestaltung

ermöglicht ein "Anderes Gespräch!"

Entscheidungen wie Farbton, Fläche, Stift und Pinselgröße entfallen.

Beide Hände bewegen sich alltäglich - tun einfach...

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Kunst- und Gestaltungstherapie